Attraktionen

Anzeige  1 - 10 od 26Seite: <Vorherige123Nächste>
Park Angiolina - Villa Angiolina

Der Bau der Villa "Angiolina" markiert zweifellos den Anfang der touristischen Epoche Opatijas. Sie wurde 1844 als Ausbau eines älteren Gebäudes erbaut.

In historischen Dokumenten finden wir Hinweise über die Geschichte des Parks der „Villa Angiolina“ von 1845 bis 1860. Der Park war einst im Besitz von Iginio Scarpa, einem großen Naturfreund. Pflanzen aus dem Fernen Osten, Südamerika, Australien und anderen Teilen der Welt sind hier zu bewundern. Er ist ein Gartenbaudenkmal mit einer Fläche von 3.64 Hektar und ist in 60 Felder mit etwa 159 Pflanzensorten aufgeteilt. Unter den zahlreichen interessanten Pflanzen ist etwa die Camellia japonica (japanische Kamelie), die zum Markenzeichen Opatijas geworden ist. Auch das älteste Gebäude Opatijas, die St. Jakobs-Kirche (1449 zum ersten Mal in historischen Dokumenten erwähnt) ist dort zu besichtigen. Heute ist der Park in den Park von St. Jakob und den Park Angiolina aufgeteilt.

mehr »
Park St. Jakob

Der Zentrale Park Opatijas ist ein Gartenbaudenkmal, der eine Fläche von 3.64 Hektars umfaßt. Er ist in 60 Felder aufgeteilt, auf denen etwa 159 Pflanzenarten wachsen. Viele stammen aus entfernten Teilen der Welt und sind für diese Region untypisch.

mehr »
Der Brunnen "Helios und Selena"

Der Brunnen “Helios und Selena” befindet sich gegenüber dem Hotel Imperial und in unmittelbarer Nähe der St. Jakobs-Kirche, im Park des schönen Parks von Opatija.

Er ist das Werk des Bildhauers Hans Rathausky aus Graz, der auch die Madonna und die Büste von Theodor Billroth schuf. Der Brunnen stellt Sonne und Mond dar, personifiziert durch das mythologische Geschwisterpaar.

mehr »
Das Mädchen mit der Möwe

Auf einer kleinen Halbinsel vor dem ehemaligen Friedhof befindet sich die Statue des Mädchens auf dessen ausgestrecktem Arm die Möwe sitzt. Die Statue ist ein Werk des Bildhauers Zvonko Car und wurde zwar erst 1956 aufgestellt, zählte aber bald zu den Symbolen von Opatija.

mehr »
Kunstpavillon "Juraj Matija Šporer"

Der Kunstpavillon „Juraj Matija Šporer“ ist ein Ausstellungsraum, der nach dem kroatischen Arzt Dr. Juraj Matija Šporer benannt wurde. Bereits 1859 schlug er die Gründung einer Gesellschaft zum Ausbau von Opatija zum Seebad und klimatischen Kurort vor.

mehr »
Die St. Jakobs Kirche

Die Kirche wurde auf den Grundfesten des ehemaligen Benediktinerklosters erbaut und 1439 zu ersten Mal erwähnt. Links neben der Kirche befindet sich das Kloster mit Kreuzgang und einem Brunnen in der Mitte. Zwischen Kirche und Kloster steht der aus Stein erbaute Glockenturm.

mehr »
Madonna del Mare

Das Original der Statue „Madonna del Mare“ stand ursprünglich dort, wo sich heute die berühmte Statue des Mädchens mit der Möwe befindet. Sie sollte über die Seelen des Grafen Kesselstatt und dessen Gattin Fries wachen, die 1891 unweit von dieser Stelle ertranken.


mehr »
Denkmal Friedrich Julius Schüller

Friedrich Julius Schüller war Direktor der k. u. k. Südbahngesellschaft und begann mit dem Bau der ersten Villen und Hotels in Opatija (Hotel Kvarner) und in Lovran. Er ist auch verantwortlich für die einmalige Küstenpromenade „Lungomare“ (von Volosko über Opatija nach Lovran) und für Parkanlagen in Opatija.

Schüler gilt als Wegbereiter für den Ausbau des Tourismus in Opatija.

mehr »
Hotel Kvarner

Das Hotel Kvarner war das erste Hotel in Opatija und vermutlich das Erste an der östlichen Adriaküste.

mehr »
Hotel Imperial

Das Hotel “Imperial” war das zweite Hotel in Opatija. Als man feststellte, dass das Hotel Kvarner der ständig wachsenden Zahl an Touristen nicht mehr Herr wurde, begann die Südbahngesellschaft mit dem Bau eines Neuen.

mehr »
Anzeige  1 - 10 od 26Seite: <Vorherige123Nächste>
Opatija
26,4°C
Current conditions:
Humidity: 45%
Wind:E 0.2 m/s
Pressure:1012.4 hPa (-0.3)
Last update: Freitag, 18. August 2017. 21:51, Source: DHMZ
best things to do,bus tours, cruises and activities in Croatia
Follow us on Facebook
[+]Apartment (75)